ZAHNBEHANDLUNG MIT LACHGAS SEDIERUNG, HYPNOSE


Manchmal ist es für Patienten, aber auch für den Zahnarzt notwendig, eine Zahnbehandlung mit speziellen Unterstützungen, wie Hynpse oder Lachgas durchzuführen. Vor allem bei Kindern, Menschen mit Beeinträchtigung und besonderen Bedürfnissen, da eine Sanierung im Wachzustand sehr lange dauern würde.

Aber auch Erwachsene mit sehr großer Angst vor dem Zahnarztbesuch benötigen eine entspannte Atmosphäre und Behandlungsabläufe, die auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen abgestimmt sind.

Lachgas

Viele Kinder profitieren von der Zauberluft. Lachgas ist ein geruchloses Gas das in Kombination mit Sauerstoff über eine Nasenmaske verabreicht wird. Durch die Wirkung wird ihr Kind entspannter, die Schmerzwahrnehmung wird herabgesetzt und das Zeitgefühl verändert sich (die Behandlung wird viel kürzer wahrgenommen) Ihr Kind ist während der gesamten Behandlung ansprechbar und wach. Lachgas kommt immer dann zur Anwendung wenn Behandlungen länger und komplexer dauern und Kinder ängstlicher sind.

Narkose

Die Vollnarkose stellt einen Zustand her in dem kontrolliert das Bewusstsein vorübergehend mit Medikamenten ausgeschaltet wird. Ein Anästhesist führt diese durch und überwacht ihr Kind während der gesamten Behandlung mit modernsten Geräten auf klinischem Standard. Die Narkose kommt immer dann zur Anwendung wenn ein sehr umfangreicher Behandlungsbedarf besteht, wenn Patienten sehr ängstlich sind und eine Behandlung im Wachzustand nicht möglich ist, sowie sehr junge Pat. und Pat. mit besonderen Bedürfnissen.

Hypnose

Mit gezielter Verhaltensführung ist es möglich ängstliche unkooperative Kinder zu behandeln. Spezielle Entspannungstechniken aus der klinischen Hypnose lösen einen tranceähnlichen Zustand aus die eine angstfreie, entspannte Behandlung ermöglichen. In erster Linie dient dazu ein Video an der Decke das sich die Kinder ansehen. Aber auch mit Geschichten wird ihr Kind in eine andere Welt entführt und die Behandlung wird zur Nebensache. Die Sprache und Erzählungen mag anfangs konfus erscheinen, dies geschieht jedoch mit voller Absicht.

ZAHNBEHANDLUGEN FÜR KINDER UND ERWACHSENEN MIT BESONDEREN BEDÜRFNISSEN


Kinder und Erwachsene mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung aber auch Erwachsene mit sehr großer Angst vor dem Zahnarztbesuch benötigen eine entspannte Atmosphäre und Behandlungsabläufe, die auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen abgestimmt sind.

Geistig und körperlich behinderte Patienten benötigen trotz hingebungsvoller Pflege der Eltern bzw. der Betreuer eine professionelle Zahnhygiene. Da diese professionelle Zahnhygiene sowie eine optimale Zahnbehandlung im Wachzustand meist nicht möglich ist, können diese Behandlungen in meiner Ordination in Intubationsnarkose erfolgen.

Die Intubationsnarkose stellt einen Zustand her, in dem das Bewusstsein mit Medikamenten vorübergehend kontrolliert ausgeschaltet wird. Ein Anästhesist führt die Intubationsnarkose durch und überwacht während der gesamten Behandlung den Zustand der Patienten mit modernsten Geräten.

Mehr Infos zu Kinderzahnbehandlugen